ÜBER MICH

ÜBER MICH

Schön, dass du auf meinem Blog vorbeischaust! Mein Name ist Apollonia, und auf Draußen Laufen möchte ich meine große Leidenschaft teilen: Bewegung in der Natur. Am liebsten zu Fuß, am liebsten dort wo außer mir und der Natur nichts ist, das mich ablenkt, und am liebsten möglichst lange am Stück. Das heißt Du findest hier Artikel über das Fernwandern, verteilt über die ganze Welt, weil es das ist, was ich im Urlaub gerne mache. Du findest aber auch kurze Ausflüchte aus dem Alltag – zum Beispiel Feierabendtouren in den Münchner Hausbergen, weil auch am Abend noch genug Zeit ist um was zu erleben. Ich möchte besondere Erlebnisse mit dir teilen, und dabei vielleicht auch den ein oder anderen inspirieren sich mehr zu bewegen, sich naturverbundener zu fühlen und dadurch die Umwelt mit anderen Augen zu sehen. Ich gehe unglaublich gerne, und relativ oft joggen, aber auch bouldern in der Halle, und versuche meine Flexibilität mit Yoga zu verbessern, aber ans Bergsteigen kommt nichts davon heran. Zu einem gewissen Teil ist dieser Blog eine Art Tourentagebuch, für mich selbst, um meine Erlebnisse zu verarbeiten und schön aufzubereiten, damit ich sie später noch einmal ansehen und mich an alles erinnern kann. Damit auch andere etwas davon haben, findest du am Ende der Artikel jeweils Informationen zur Tour. Da ich fast immer vergesse die Zeit zu stoppen oder zumindest auf die Uhr zu sehen, weiß ich meistens nicht wie lange ich gebraucht habe, aber da jeder sein eigenes Tempo geht, helfen andere Fakten, wie Strecke, Höhenmeter und Wegbeschaffenheit sowieso besser weiter. Wer trotzdem noch Fragen zu den Wanderungen hat, der kann mir gerne eine Nachricht schicken, oder am besten einfach unter dem Artikel kommentieren.

Diesen Blog gibt es erst seit Anfang 2019, denn ich habe lange gebraucht um mich zu trauen. Im Nachhinein schade, denn ich habe vorher schon so viel erlebt, das ich jetzt gar nicht mehr alles verbloggen kann. Zum Beispiel die fünf Fernwanderungen und unzähligen Tagestouren, die ich in Neuseeland gemacht habe, oder die Zeit in Chile und Peru. Außerdem die vielen, vielen Wochenenden in den Alpen, und noch mehr Tagestouren in den letzten 15 Jahren. Von den Erlebnissen, die ich für mich und für euch aufgeschrieben habe, findest du hier eine Auswahl an persönlichen Highlights:

Der Kalalau Trail, Hawaii

Wanderung auf den Mauna Loa, Hawaii

Ein Wochenende in den Kitzbühlern

Die Rota Vicentina, Portugal

Die Hardangervidda im Herbst, Norwegen

Eine Sommertour auf die Riffelspitze


UND WARUM DIE KATEGORIE GESUNDHEIT?

Außerdem findest Du hier eine Kategorie namens Gesundheit. Was Draußen Laufen mit Gesundheit zu tun hat? Alles! Das „zu Fuß gehen“ ist aus der Mode gekommen, wir bewegen uns alle viel zu wenig, aber dass unser sitzender Lebensstil normal geworden ist, heißt nicht, dass er natürlich ist. Und dass er uns nicht schadet. Leider sind viele von uns in einem Teufelskreis gefangen: Der sitzende Lebensstil führt zu Schmerzen, dadurch bewegen wir uns weniger, was nur dazu führt dass die Schmerzen immer schlimmer werden. Viele Leute finden den Weg auf meinen Blog über den Artikel zu Knieschmerzen beim Wandern. Was ja bedeutet, dass ihr alle gerne wandert, aber dass euch zum Teil Schmerzen davon abhalten. Das Gute ist, dass viele Schmerzen durch Bewegung besser werden. Mit Bewegung meine ich einerseits spezifische Übungen, die unterentwickelte Muskelgruppen stärken, Muskeln flexibler machen, und damit die muskuläre Balance wieder herstellen. Andererseits aber auch einfach das Gehen und ein aktiver Lebensstil, der zur optimalen Ernährung und Entwicklung von Körpergewebe – vor allem Knochen und Knorpel – beiträgt. Sowohl Arthrose als auch Osteoporose, zwei sogenannte Volkskrankheiten, entstehen zum großen Teil durch zu wenig Bewegung und Belastung, und können durch eine Änderung des Lebensstils verbessert werden. Ich möchte euch dazu inspirieren und motivieren, euch mehr zu bewegen, und euch etwas an die Hand geben, damit ihr selbst für euch sorgen könnt. Zusätzlich empfehle ich, euch von einem guten Physiotherapeuten untersuchen zu lassen, der anschließend genau erklärt, was ihr selbst tun könnt um eure Schmerzen in den Griff zu bekommen. Am Besten ihr fragt speziell nach guten Übungen, lasst sie euch zeigen, und euch dabei mit eurem Handy filmen, damit ihr später nicht vergesst was zu tun ist.

Für den Anfang empfehle ich die nachfolgenden Artikel hier auf dem Blog. Falls dich ein Thema, über das ich noch nicht geschrieben habe, besonders interessiert, oder du generell Fragen hast, freue ich mich über Kommentare und Nachrichten!

Tipps gegen schmerzende Füße

8 Gründe mehr Spazieren zu gehen

Der Krieger

Warum Sonnengrüße gut für dich sind

Tipps für mehr Bewegung im Alltag